Aktuelle Meldungen

VDGN verurteilt Fragebogenaktion in Kleingärten

Auch der Verband deutscher Grundstücksnutzer VDGN, dem bundesweit über 120.000 Mitglieder angehören, teilt die Kritik an der Ausforschungsaktion von BUE und LGH.

VDGN-Präsident Peter Ohm teilt hierzu mit: „Wir unterstützen die Schreberrebellen in ihrer Kritik am Landesbund der Gartenfreunde, der Hamburger Kleingärtner als potentielle Umweltsünder in ein schlechtes Licht stellt. Weder der Gegenstand noch die Methoden dieser Aktion sind akzeptabel. Es geht hier um die Privatsphäre von Menschen. Auch Gartenlauben unterliegen dem Grundrecht auf Unverletzlichkeit der Wohnung. Und es ist entwürdigend, die Kleingärtner quasi zu nötigen, dieses Grundrecht selbst einzuschränken."

Die gesamte Meldung kann auf den Seiten des VDGN nachgelesen werden.

<< Zurück zur vorherigen Seite


Kommentare.
Seiten:
1
Michael Poew
+1

Hallo,
ich habe auch diesen Fragebogen mit meiner Jahresrechnung erhalten. Mir ist aufgefallen das der Briefkopf des Bogen mit dem des LGH und dem der Behörde für Umwelt gekennzeichnet wurde. Ich frage mich ob so etwas überhaupt zulässig ist.

Dem Artikel vom VDGN kann ich nur zustimmen. Ich habe meinen Garten im KGV 582 Am Berner Wald e.V.


Mit freundlichen Grüßen

M.P



I

Veröffentlicht am 08.01.2019 15:28:18
P.M. B.
+2

Das die Behörde das überhaupt mitmacht. Die Privatsphäre wird völlig außer Acht gelassen.
Man ist wirklich sprachlos und einfach nur noch wütend 😡. Wozu sollen die 1 Vorsitzende nur
ausgenutzt werden. Ich mache da nicht mit.

Veröffentlicht am 10.01.2019 22:32:12
Präsi
+3

Unser Anwalt konnte es nicht fassen. Wir lassen die Sache erst mal rechtlich klären. Bis dahin machen wir GAR NICHTS.

Veröffentlicht am 13.01.2019 21:02:34
Diesen Artikel kommentieren
Maximale Anzahl Zeichen für Ihren Kommentar: 600

 Neuladen, wenn Sie das Captcha nicht lesen können

Schreiben Sie den Text des Bildes ab.(bitte ausfüllen)

Machen Sie andere auf diese Seite aufmerksam!    Twitter  G+