Aktuelle Meldungen

"Unterschreibt, sonst seid ihr fällig"

Die Auseinandersetzung um die Zwangssatzung für Hamburger Kleingartenvereine hat einen neuen Höhepunkt erreicht. Eine unbekannte Anzahl Vereine, die sich dem Satzungsdiktat des LGH bisher nicht gebeugt haben, haben letzte Woche Post von eben jenem Dachverband LGH erhalten. Per Einschreiben wurde ihnen ein als "Abmahnung" betiteltes Schreiben zugestellt. Dieses Schreiben beinhaltet sinngemäß 2 [...] weiterlesen

"Gartenordnungs-Zwang" - Jetzt auch in Bremen!

Im Bremer Kleingartenwesen läuft anscheinend (fast) ebenso viel quer wie im Hamburger Pendant dazu! Liest man sich durch entsprechende Internetseiten aus Bremen, dann kommt einem doch so einiges verdächtig bekannt vor. Soll das unsägliche "Hamburger Modell" der "Nachverdichtung im Bestand" bald auch nach Bremen getragen werden? Und auch in Bremen werden die Vereine auf den letzten Drücker [...] weiterlesen

Barmbek: Unangekündigter Kahlschlag im Kleingartenverein 416

Die folgende Meldung erhielten wir vor wenigen Tagen von der Initiative "Dieselstraßenland" aus Barmbek. Dort befindet sich der Verein Am Grenzbach (416), dessen Fläche Anfang des Jahres von der Stadt gekündigt worden ist. Der LGH hat der Kündigung zugestimmt. Die Kleingärtner bezweifeln die Rechtmäßigkeit der Kündigung. Offenbar sind sie nicht die einzigen, die das so sehen, denn immerhin hat es [...] weiterlesen

Verraten und verkauft - Beiersdorf-Kaufvertrag veröffentlicht

Der Vertrag über den Verkauf von 12 Hektar Kleingartenfläche durch die Stadt Hamburg an die Beiersdorf AG ist seit kurzem auf dem Transparenzportal öffentlich zugänglich. Das Dokument hat 48 Seiten und kann hier als PDF-Datei heruntergeladen werden: Kaufvertrag Kleingärten durch Beiersdorf AG. Zu diesem Vertrag hat ein Leser unseres Newsletters einen lesenswerten Kommentar verfasst, den wir hier [...] weiterlesen

"Hamburgs Grün aufwerten" - Offene Verhöhnung von Naturschützern, Kleingärtnern und Wählern durch die SPD

In einer Pressemeldung vom 28.11.2017 berichtet die Hamburger SPD-Bürgerschaftsfraktion von einer Aktion des Bundes zur "Aufwertung" des Hamburger Grüns. Der Bund gibt Geld, heißt es darin, um "Lebensräume in der Stadt zu schaffen, die man bisher nicht so nahe an Wohnsiedlungen und Straßen erleben kann". Das Kind hat auch einen Namen: "Natürlich Hamburg!" Die umweltpolitische Sprecherin der [...] weiterlesen

30.11.17: Öffentliche Fragestunde zum Beiersdorf-Grünfraß an Kleingärten!

Wo? Bezirksversammlung Eimsbüttel, Grindelberg 62-66, 20144 Hamburg Wann? Donnerstag, 30.11.17, 18:00 Uhr Was? Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN in der Bezirksversammlung Eimsbüttel, Hartmut Obens, weist alle Interessierten darauf hin, dass auf der Bezirksversammlung am Donnerstag, 30.11.2017 das Thema „Grünfraß Beiersdorf“ zur Sprache kommen wird. Schreber und Anwohner wollen einer [...] weiterlesen

Was bringt die NABU-Volksinitiative zum Grünflächenerhalt?

"Ich fordere Bürgerschaft und Senat auf, darauf hinzuwirken, den Anteil des Grüns in Hamburg zu erhalten, wobei Hamburgs Grün der gesamten gemeinsamen Fläche von Grünanlagen, Kleingärten, Friedhöfen, Parkanlagen, Naturnahen Landschaften, Wäldern, Landwirtschaftlichen Kulturlandschaften sowie Gewässerlandschaften und Auenentwicklungsbereichen (Milieus laut Hamburger Landschaftsprogramm) entspricht [...] weiterlesen

Petition zum Erhalt der Kleingärten und Naturflächen in Lokstedt

Die Petition kann hier direkt online unterzeichnet werden. Jede/r kann, darf und soll unterschreiben, der/die von dem Verlust der Kleingärten und Grünflächen betroffen sein würde! Wenn eine Familie betroffen ist, dann sollte jedes Mitglied einzeln die Petition unterzeichnen. Weiter unten ist noch ein Flyer zu finden, der ausgedruckt und verteilt werden kann.

"Schreber-Kaffeeklatsch" am Samstag, 7.10. in Hinschenfelde!

Mit dem "Hamburger Schreber-Kaffeeklatsch" startet am Samstag, 7.10.2017 um 15 Uhr eine neue Veranstaltungsreihe für alle Hamburger Kleingärtnerinnen und Kleingärtner. Unter dem Motto "Von Schrebern für Schreber" wird in den Räumen der Emmaus-Gemeinde Hinschenfelde, Walddörferstraße 369, 22047 Hamburg bei Kaffee und Kuchen geklönt und sich über alle erdenklichen Themen ausgetauscht, die für [...] weiterlesen

Beiersdorf-Verkauf: Lokstedter Kleingärtner laden am 1.10.2017 in ihre Gartenkolonie ein

Die Beiersdorf AG hat von der Stadt Hamburg ein 12 ha großes Grünflächenareal gekauft, um dort bauen zu können. Unter anderem gleich drei Kleingartenvereine sind durch dieses Vorhaben bedroht. Wieder einmal scheint es so, als sollten ohne Bürgerbeteiligung betonharte Fakten für einen Stadtteil geschaffen werden. Die Initiative "Lebenswertes Lokstedt" lädt alle Interessierten am Sonntag, [...] weiterlesen

Kleingärtner warnen Kleingärtner: Beiersdorf will bauen

In der zum Beiersdorf-Deal herausgegebenen Pressemeldung der Stadt wird ausgesagt, die Verkäufe der Flächen dreier Kleingartenvereine seien lediglich als langfristige "Erweiterungsreserve" gedacht. (Wir haben darüber berichtet.) Das klingt fast so, als wäre noch für Jahrzehnte Ruhe angesagt. Jüngsten Medienberichten zufolge stellt sich die Lage allerdings etwas anders dar. Möglicherweise schon [...] weiterlesen

< 1 2 3 4 5 6 7 8 >
Machen Sie andere auf diese Seite aufmerksam!    Twitter  G+